Eingabeformular




Czech, Rupert: Sanierung und/oder Neubau

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrter Herr Leppig,

wir hätten gern ein Objekt in Südbayern saniert mit mehreren Eigentümern und waren mit Ihrer Information auf dieser Webseite super zufrieden. Es ist klar strukturiert, sachlich aufgearbeitet und super informativ. Dank Ihrer Webseite konnte ich einige Irrglauben einiger Eigentümer ausräumen, jedoch nicht alle. dies lag aber dann ann den Eigentümern und nicht an dieser tollen Webseite.

Wir werden uns aus diesem Objekt zurückziehen und bauen nun evt. in Unterfranken neu. Aber auch hier finde ich auf Ihrer Webseite neue Informationen, die mich vor Fehlentscheidungen bewahrt haben. Ganz herzlichen Dank für Ihre ganz tolle Webseite, machen Sie weiter so und allen Lesern kann ich nur raten, nutzen Sie diese super Informationsquelle ausgiebig. Viele liebe Grüße Rupert Czech


23.03.2014
roman weimann ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Heizungs-Lüftungs-Klimatechniker

Ihre Internet-Seiten sind sehr gut aufgebaut. Noch wichtiger ist jedoch der Inhalt! Es ist gut zu wissen, dass es noch mehr Profis gibt die von ihrem Beruf eine Ahnung haben. Herr Leppig Sie gehören dazu.

weiter so!!


25.09.2013
tina ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Frau

Ausgezeichnete und sehr informative Webpage. Gelungene Verbindung von historischem Hintergrundwissen 

schaut doch auch mal auf meiner seite vorbei.

http://maler-aachen.beepworld.de

Weiterhin viel erfolg


01.08.2014
Prof.Dr. August Raggam ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Energiewende

Herr Leppig, als alter KWB-Fan, hat mich zum 1. Marktheidenfelder Energietag eingeladen.

Dieser war von ihm und und der Bürgermeisterin Schmidt-Neder (auch das Rathaus wird KWB beheizt) hervorragend organisiert worden.
Begeistert war ich auch von der weitgehenden Autofreiheit und der damit verbundenen Ruhe und Wohnqualität von Marktheidenfeld.

Ich habe den weiten Weg vom Süden der Steiermark auf mich genommen um den Deutschen Nachbarn die Notwendigkeit und Möglichkeit einer raschen Energiewende in Deutschland, als Vorbild für Europa und die Welt, näher zu bringen.

Kernpunkt hierbei ist der jährlich mögliche und nachhaltig nutzbare Biomassezuwachs.

Deutschland nutzt bisher jährlich etwa 80 Mio. fm Holz. dies entsprich einem jährlichen Holzzuwachs von 3 Tonnen atro (absolut trocken) Holz je ha. Der gesamte Primärenergiebedarf Deutschlands, auf Holz umgerechnet, beträgt aber 1200 Mio. fm Holz.
Wie in der EU allgemein üblich unterschätzt auch Deutschland den möglichen Brennholzzuwachs gewaltig. Mit 120 Tonnen Zuwachs je ha und Jahr (nach Prof. Jung, USA) könnte Deutschland seinen jährlichen Primärenergiebedarf dreimal abdecken.
Mein Vorschlag in Marktheidenfeld war: Die Hälfte durch Wärmedämmung, Dezentralisation und E-Autos sparen (somit wären es nur mehr 600 Mio. fm Holz) und von der verbleibenden Hälfte wieder die Hälfte in Stromform aus Wind-, Photovoltaik- und Wasserkraftanlagen zur Verfügung stellen und den Rest von 300 Mio. fm für Wärme und Biomasse-Wärmekraftkopplungen von heimischen Bauern kaufen.
So braucht mann nur mehr den vierfachen jährlichen Zuwachs von Holz (4 mal 80 Mio. fm sind bereits 320 Mio. fm jährlich). der hierfür notwendige Zuwachs von 12 atro Tonnen je ha und Jahr, wurde und wird in der Praxis bereits um ein vielfaches übertroffen.

Nun frage ich mich wie lange sich die deutschen Bürger noch einreden lassen, dass Deutschland für eine Energiewende zu wenig Holz hat. Holz ist für immer als gespeicherte Sonnenenergie reichlich vorhanden und wird deswegen immer, auch in Pelletsform,billiger sein als das immer knapper werdende und nicht CO2-neutrale Öl und Gas.

Herzlichst, Ihr August Raggam


18.10.2013
volker ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ): Congratulation !!!

ein sehr professioneller auftritt, gespickt mit wirklich interessanten Aspekten...informativ, klar strukturiert ! Gratulation Herr Kollege !!!


28.04.2013