Energetische Anforderungen

EnEV 2014

Wichtigste Fundstelle für die energetischen Anforderungen an Gebäude ist die "Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden" - Energiesparverordnung (EnEV) aktuell in der Fassung von 2014.

Zweck dieser Verordnung ist die Einsparung von Energie in Gebäuden.

In diesem Rahmen und unter Beachtung des gesetzlichen Grundsatzes der wirtschaftlichen Vertretbarkeit soll die Verordnung dazu beitragen, dass die energiepolitischen Ziele der Bundesregierung, insbesondere ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis zum Jahr 2050, erreicht werden.

Neben den Festlegungen in der Verordnung soll dieses Ziel auch mit anderen Instrumenten, insbesondere mit einer Modernisierungsoffensive für Gebäude, Anreizen durch die Förderpolitik und einem Sanierungsfahrplan, verfolgt werden.

Im Rahmen der dafür noch festzulegenden Anforderungen an die Gesamtenergieeffizienz von Niedrigstenergiegebäuden wird die Bundesregierung in diesem Zusammenhang auch eine grundlegende Vereinfachung und Zusammenführung der Instrumente, die die Energieeinsparung und die Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden regeln, anstreben, um dadurch die energetische und ökonomische Optimierung von Gebäuden zu erleichtern.

In der EnEV 2014 sind Werte definiert, die mindestens einzuhalten sind.
Ich rate ihnen diese Werte mit ihrem Gebäude zu übertreffen.

Investieren Sie jetzt in die Zukunft!

Bauentwicklung

 

Ab 2020 sind klimaneutrale Gebäude im Neubau das erklärte Ziel von EU und Bundesrepublik Deutschland.

 

Bezugsgrößen 

 Energie
 

Endenergiebedarf

Eine Bezugsgröße ist die Energie, die dem Verbraucher an der Gebäudegrenze übergeben wird.
Zur Berechnung des Bedarfs an sogenannter Endenergie werden Verluste der Anlagentechnik, Verteilung, Speicherung und Übergabe der Wärme berücksichtigt.

 

Primärenergiebedarf

Die zweite Kenngröße, ist der Primärenergiebedarf.
Verluste die durch Gewinnung, Umwandlung und Transport des jeweiligen Energieträgers entstehenden werden zur Endenergie addiert.

Der Jahresprimärenergiebedarf, der bei einem Neubau einzuhalten ist, wird durch ein virtuelles Referenzgebäude gleicher Geometrie und Abmessung und definierten technischen Eigenschaften vorgegeben.

Dazu ist ein vom Gebäudetyp abhängiger Grenzwert für den auf die wärmeübertragende Umfassungsfläche bezogener Transmissionswärmeverlust einzuhalten.

 

Auf diese Größen bezieht sich auch die KfW mit ihren Förderprogrammen.


Hier habe ich auf einer Seite die wichtigsten Anforderungen an

 von Gebäuden zusammengestellt.

weitere Infos 

Bußgelder
Gesetzestext
EnEV online

Nach oben