Gebäude-Energieberater (HWK)

Inhalt

Allgemein
Qualifikation
Neutralität, Unabhängigkeit

 

Allgemein

Als Bauherr/in ist es nicht immer leicht, einen einen qualifizierten Energieberater zu finden, denn ein geschützter Beruf ist der des Gebäude-Energieberaters nicht.

Doch mit den richtigen Fragen ist es möglich einen qualifizierten, unabhängigen und neutralen Berater zu finden.

 

Qualifikation

Wer eine BAFA Vor-Ort-Beratung durchführen darf, ist vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) genau festgelegt:

  • Ingenieure und Architekten, die durch ihre bisherige berufliche Tätigkeit oder zusätzliche Fortbildungsmaßnahmen die für eine Energieberatung notwendigen speziellen Fachkenntnisse, insbesondere in den Teilbereichen Wärmebedarfsermittlung, Wärmeschutztechnik, Heizungstechnik, Erneuerbare Energien und Allgemeine Energiesparberatung, erworben haben.

  • Absolventen der Lehrgänge der Handwerkskammern zum/zur geprüften „Gebäudeenergieberater/in (HWK)“

 

Neutralität, Unabhängigkeit

Bevor Sie sich für den Energieberater ihrer Wahl entscheiden, sollten Sie immer dessen Motivation hinterfragen.

Beantworten Sie sich diese Fragen einmal selbst:

Würde ich als

  • Kaminkehrer und Energieberater eine Heizung empfehlen, bei der ich anschließend nicht mehr kehren und messen dürfte?

  • Energieberater eines Gas- oder Stromversorgers eine Pellet-Heizung empfehlen?

  • Energieberater des Hersteller X zu einem Produkt des Herstellers Y raten?

 

Meine Zusicherung - ihre Sicherheit.

  • Als selbstständiger, von der Handwerkskammer Unterfranken geprüfter Energieberater bin ich weder wirtschaftlich gebunden noch von Dritten abhängig.

  • Ich sichere meinen Kunden eine neutrale Betrachtung aller Aspekte zu.

  • Bei jeder Beratung strebe ich ein für Sie optimales Kosten- / Nutzenverhältnis an.

Ihr Energieberater

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben